Der Rimini-Altar im Liebieghaus Frankfurt

Ein grandioser Abschluss zum Kunstjahr 2021!



Ein langes Kunstjahr geht zu Ende, mit wenig Präsenz und viel Theorie.
 Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung und zahlreiche Teilnahme!
 Als letztes, aber außergewöhnliches Thema, haben wir den “Rimini-Altar” aus dem Liebieghaus für Sie ausgesucht. Eines meiner Lieblingsobjekte!

Lassen Sie sich verführen in das 15. Jahrhundert Italiens: Hier in Rimini in der Kirche Santa Maria della Grazie stand dieser Altar. Im Jahr 1913 wurde dieser vom Liebieghaus in Frankfurt angekauft. Ein Glücksfall! Es handelt sich um eines der umfangreichsten und am besten erhaltenen spätmittelalterlichen Figurenensembles aus Alabaster. In der Mitte des Altars befindet sich eine aus mehreren Blöcken gearbeitete figurenreiche Kreuzigung Christi. Flankiert wird die Szene von jeweils sechs Aposteln. Entstanden ist der Altar nicht in Italien, sondern in einer auf Alabaster spezialisierten Werkstatt in Nordfrankreich oder der Südniederlande um 1430, damit ist der “Rimini-Altar” dem “Weichen – oder Internationalen Stil” zuzuordnen.

ONLINE-VORTRAG

Z8921


DOZENTIN

Angela Lodes, Kunsthistorikerin M.A.


PREIS

pro Person € 10,-

Stundenplan

Reiseverlauf

11.08 - Dienstag
1. Tag (Nürnberg - Münster 510 km)
Anreise über Altena (Führung Burg Altena) nach Münster. (4 Übernachtungen).
12.08 - Mittwoch
2. Tag
Ganztägiger Aufenthalt in Münster: Stadtspaziergang, Botanischer Garten, Aasee (mit Skulpturenpark) und Promenade.
13.08 - Donnerstag
3. Tag (Ausflug 120 km)
Ausflug: Steinfurt (Kreislehrgarten & Bagno), Haus Welbergen und Kloster Bentlage.
14.08 - Freitag
4. Tag (Ausflug 130 km)
Ausflug: Warendorf (Stadtführung & Besuch NRW Landgestüt) und Rheda (Besuch Schlossgarten).
15.08 - Samstag
5. Tag (Münster - Nürnberg 500 km)
Heimreise über Nordkirchen (Besuch Schlosspark).

Datum

30 Dez 21

Uhrzeit

17:00 - 18:00

Stichwort

Kunstwissenschaft

Ort

Internet
Kategorie

Exportieren

Dieses Event als PDF herunterladen oder gleich drucken

Shopping Basket