École de Paris

Facetten der französischen Hauptstadt als Kunstzentrum


École de Paris bezeichnet verschiedene Künstlergruppen zu unterschiedlichen Zeiten in Paris: Eine Gruppe von mittelalterlichen Buchmalern (mittelalterliche École de Paris), eine Gruppe von nicht-französischen Künstlern in Paris vor dem Ersten Weltkrieg und eine ähnliche Gruppe zwischen den beiden Weltkriegen (moderne erste École de Paris).

Dazu gehörten Pablo Picasso, Juan Gris und Amedeo Modigliani, Marc Chagall, Giorgio de Chirico, Kees van Dongen, Eugeniusz Zak, Max Ernst, Joan Miró und Piet Mondrian, dann aber auch die französischen Künstler wie Henri Matisse, André Derain, Georges Braque und Pierre Bonnard. Wohn- und Ateliergemeinschaften schufen die Basis zu einem intensiven persönlichen wie künstlerischen Austausch.

ONLINE-VORTRAG

Z2263


DOZENTIN

Angela Lodes, Kunsthistorikerin M.A.


PREIS

pro Person € 12,-

Stundenplan

Reiseverlauf

11.08 - Dienstag
1. Tag (Nürnberg - Münster 510 km)
Anreise über Altena (Führung Burg Altena) nach Münster. (4 Übernachtungen).
12.08 - Mittwoch
2. Tag
Ganztägiger Aufenthalt in Münster: Stadtspaziergang, Botanischer Garten, Aasee (mit Skulpturenpark) und Promenade.
13.08 - Donnerstag
3. Tag (Ausflug 120 km)
Ausflug: Steinfurt (Kreislehrgarten & Bagno), Haus Welbergen und Kloster Bentlage.
14.08 - Freitag
4. Tag (Ausflug 130 km)
Ausflug: Warendorf (Stadtführung & Besuch NRW Landgestüt) und Rheda (Besuch Schlossgarten).
15.08 - Samstag
5. Tag (Münster - Nürnberg 500 km)
Heimreise über Nordkirchen (Besuch Schlosspark).

Datum

28 Mai 22

Uhrzeit

17:00 - 18:00

Stichwort

Kunstwissenschaft

Ort

"Internet"
Kategorie

Exportieren

Dieses Event als PDF herunterladen oder gleich drucken

Shopping Basket