Sainte-Chapelle – Königliche Kapelle

DOZENTIN

Angela Lodes, Kunsthistorikerin M.A.


MAXIMAL 10 TEILNEHMER

Funktion – Deutung – Rezeption

Als Palastkapelle des Königs und Aufbewahrungsort der Dornenkrone Christi wirkt sie wie das Abbild einer Kathedrale. Sie ist das letzte epochale Bauwerk der Gotik im Kronland, erbaut zwischen 1244-48. Sie gilt als Nachbau der namenstiftenden sogenannten “Heiligen Kapelle” (Pharos-Palastkapelle) im Großen Palast der byzantinischen Hauptstadt Konstantinopel, aus deren Bestand nach dem vierten Kreuzzug die Passions-Reliquien aus erworben worden waren. Auftraggeber war König Ludwig IX. der Heilige. Die Kapelle wird zum Vorbild zahlreicher Kapellen in Frankreich, Savoyen und im Heiligen Römischen Reich. 
Aus dem Inventar der Sainte-Chapelle stammt auch das Evangeliar der Sainte-Chapelle, eine der bedeutendsten Handschriften der ottonischen Buchmalerei.

Stundenplan

Datum

09 Jun 21

Uhrzeit

9:30 - 12:00

Preis

V0221 | p.P. € 20,-

Stichwort

Kunstwissenschaft

Ort

Caritas-Pirckheimer-Haus
Königstr. 64, 90402 Nürnberg
Kategorie

Exportieren

Dieses Event als PDF herunterladen oder gleich drucken

Shopping Basket