Augustinerhof – Augustinerkloster – Augustinerviertel

Von der Vergangenheit zur Zukunft

Stadtspaziegang


Durch den Standort des “Deutschen Museums Nürnberg – Museum der Zukunft” im “Augustinerhof” durch Staab Architekten ist das gesamte Viertel zwischen Pegnitz, Winkler- und Augustinerstrasse wieder ins Blickfeld gerückt. Dieses Viertel kann auf eine lange Geschichte zurückblicken. Der Name leitet sich ab vom Kloster der Augustinereremiten. Ob das Grundstück bis an die Pegnitz grenzte, wissen wir nicht. Es war eines der bestausgestatteten Klöster der Stadt und wurde zur Keimzelle der Reformation. In der Winklerstrasse stand bis zur Zerstörung im 2. Weltkrieg noch eines der vielen Turmhäuser und das berühmte Haus “Zum Wilden Mann”. Heute kann man eines der ältesten erhaltenen Häuser der Stadt mit “Gräslein” bewundern. Hier befanden sich die “Herrentrinkstube”; Treff der Nürnberger Humanisten und gleich gegenüber wohnte die Familie Pirckheimer mit bekannten Mietern im Hinterhaus.

FÜHRUNG

F2230


DOZENTIN

Angela Lodes, Kunsthistorikerin M.A.


PREIS

pro Person € 20,-


MAXIMAL 10 TEILNEHMER

Stundenplan

Reiseverlauf

11.08 - Dienstag
1. Tag (Nürnberg - Münster 510 km)
Anreise über Altena (Führung Burg Altena) nach Münster. (4 Übernachtungen).
12.08 - Mittwoch
2. Tag
Ganztägiger Aufenthalt in Münster: Stadtspaziergang, Botanischer Garten, Aasee (mit Skulpturenpark) und Promenade.
13.08 - Donnerstag
3. Tag (Ausflug 120 km)
Ausflug: Steinfurt (Kreislehrgarten & Bagno), Haus Welbergen und Kloster Bentlage.
14.08 - Freitag
4. Tag (Ausflug 130 km)
Ausflug: Warendorf (Stadtführung & Besuch NRW Landgestüt) und Rheda (Besuch Schlossgarten).
15.08 - Samstag
5. Tag (Münster - Nürnberg 500 km)
Heimreise über Nordkirchen (Besuch Schlosspark).

Datum

18 Mai 22
Expired!

Uhrzeit

10:00 - 11:30

Stichwort

Exkursion,
Kunstwissenschaft

Ort

Treff: Winklerstr., Ecke Tuchgasse
90402 Nürnberg
Kategorie

Exportieren

Dieses Event als PDF herunterladen oder gleich drucken

Shopping Basket