Erleben Sie ein Stück Oberschwaben!

Museum Ulm – Heuneburg – Campus Galli – Pfahlbauten am Federsee – Erzabtei Beuron – Kloster Heiligkreuztal


Museum Ulm

Die archäologische Abteilung des Museum Ulm umspannt einen zeitlichen Bogen von der Zeit des Neandertalers bis in das Ulm des späten Mittelalters und der frühen Neuzeit. Absoluter Höhepunkt ist der weltweit einzigartige Löwenmensch, mit dem das Museum Ulm eines der ältesten figürlichen Schnitzwerke der Welt besitzt.

Die Heuneburg – Kelten- & Freilichtmuseum

Bis heute zeugen die mächtigen Wallanlagen und Großgrabhügel von der Bedeutung der Heuneburg. Vor 2500 Jahren lag hier in Oberschwaben die älteste Stadt nördlich der Alpen. Der griechische Schriftsteller Herodot schrieb “Der Istros entspringt bei den Kelten und der Stadt Pyrene und fließt mitten durch Europa”. Ohne Zweifel war die Heuneburg – die Keltenstadt Pyrene – während ihrer Blütezeit zwischen 650 und 450 v. Chr. das bedeutendste Siedlungs-, Handels- und Machtzentrum nördlich der Alpen. Am bekanntesten ist das Fürstinnengrab der Nettelbühl-Nekropole. Der Schmuck der außergewöhnlich reich ausgestatteten Frau ist aus Bernstein, Gagat, Bronze und Gold nach fremdländischen Vorbildern gefertigt.

Campus Galli – Mittelalter hautnah erleben!

Auf der Klosterbaustelle “Campus Galli” entsteht Tag für Tag ein Stück Mittelalter: Handwerker und Ehrenamtliche schaffen mit den Mitteln des 9. Jahrhunderts ein Kloster auf Grundlage des St. Galler Klosterplans, der auf der Reichenau um 840 entstand. Hier erwacht ein Stück Geschichte zum Leben: ohne Maschinen, ohne modernes Werkzeug, alles von Hand gefertigt.

Pfahlbauten Federsee – einzigartige Funde, faszinierende Fakten!
Der Federsee gehört zu den bedeutendsten siedlungsarchäologischen Fundlandschaften Europas. Mit einzigartigen Originalfunden bietet die wirkungsvolle Präsentation einen direkten Zugang in die prähistorische Siedlungslandschaft von der Altsteinzeit bis zur frühen Eisenzeit.

Erzabtei St. Martin zu Beuron

Das Stammkloster der Beuroner Kongregation geht in seiner Bausubstanz bis auf das Jahr 1077 zurück. Beuron bildet mit seiner barocken und vom “Beuroner Stil” geprägten Bausubstanz ein wichtiges Denkmal im Südwesten Deutschlands

Kloster Heiligkreuztal

Als ein echtes Kleinod gilt das 1227 gegründete ehemalige Zisterzienserinnenkloster Heiligkreuztal. Hier ist die eigene Lebenswelt eines Frauenklosters noch spürbar. Heiligkreuztal ist das am besten erhaltene von ehemals sechs Zisterzienserinnenklöstern in Oberschwaben.

4 Reisetage

1. Tag: Mittwoch, 06.07.22 (Nürnberg – Hüttenreute 280 km)
Anreise über Ulm mit Besichtigung des Münsters und des Museums Ulm nach Hüttenreute (3 Übernachtungen).

2. Tag: Donnerstag, 07.07.22 (Ausflug 70 km)
Besichtigung der Heuneburg mit Kelten- & Freilichtmuseum. Am Nachmittag Führung im Kloster Heiligkreuztal.

3. Tag: Freitag, 08.07.22 (Ausflug 100 km)
Fahrt zur Klosterbaustelle Campus Galli (Führung). Am Nachmittag Besichtigung der Erzabtei St. Martin zu Beuron.

4. Tag: Samstag, 09.07.22 (Hüttenreute – Nürnberg 280 km)
Heimreise über Kanzach mit Besuch der “Bachritterburg” und Bad Buchau mit Federseemuseum (Führung) und Spaziergang durch den “Wackelwald”.

3* Hotel & Landgasthof Hirsch Hüttenreute
Lange Tradition der Gastlichkeit: Bereits 1648 wurde der Hof erbaut und auch urkundlich das erste Mal erwähnt. Seit 150 Jahren befindet sich das Anwesen im Besitz der Familie Haag.

Zur Webseite des Hotels

• Bayreuth Hbf
• Nürnberg P&R Langwasser Süd (Glogauer Str., Ecke Liegnitzer Str.)

weitere Zustiege auf Anfrage

Die Abfahrtszeiten erhalten Sie mit der Reisebestätigung.

LEISTUNGEN
  • Fahrt im modernen Reisebus
  • 3 Übernachtungen (siehe Hotel) inkl. Ortstaxe
  • Frühstücksbuffet & Halbpension (3-Gang-Menü)
  • Führungen
    • Münster & Museum Ulm (Ulm)
    • Klosterbaustelle “Campus Galli” (Meßkirch)
    • Keltenmuseum Heuneburg mit Freilichtmuseum (Herbertingen)
    • Kloster Heiligkreuztal (Altheim)
    • Erzabtei St. Martin zu Beuron (Beuron)
    • Federseemuseum (Bad Buchau)
  • alle Ausflüge, Besichtigungen, Führungen, Eintritts- & Lizenzgebühren (lt. Reiseverlauf)

REISELEITUNG & FÜHRUNGEN

Angela Lodes, Kunsthistorikerin M.A.


REISEPREIS

pro Person im Doppelzimmer € 665,-
Einzelzimmerzuschlag € 60,-


MAXIMAL 12 GÄSTE

Durchführung ab 10 Gästen

Für diese Reise gilt Stornostaffel A unserer Reisebedingungen. Beachten Sie bitte auch unsere allgemeinen Reiseinformationen.

Stundenplan

Tag 1

-
Reiseverlauf

Datum

06 - 09 Jul 22

Stichwort

Busreise,
Museum
Kategorie

Exportieren

Dieses Event als PDF herunterladen oder gleich drucken

Shopping Basket