Die Würzburger Residenz

& die Reminiszenzen an Venedig


Die Residenz der Würzburger Fürstbischöfe (1720-1780) gehört zu den bedeutendsten Anlagen des europäischen Barocks. Fürstbischof Johann Philipp Franz von Schönborn holte sich für die Planung den damals noch unbekannten Architekten Balthasar Neumann (1687-1753). Es entstand ein Gesamtkunstwerk, in dem sich die verschiedenen barocken Strömungen treffen. Den Schlusspunkt der Innendekoration setzte der Venezianer Giovanni Battista Tiepolo mit seinen Deckenfresken im Kaisersaal und im Treppenhaus (1751-53). In den Räumen 23-29 der Residenz befindet sich die Staatsgalerie (Zweiggalerie der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen). Sie widmet sich der Glanzzeit venezianischer Malerei mit Arbeiten von Tizian und Paolo Veronese (Werkstatt) , von Palma il Giovane, Luca Carlevarijs, Ricci, Piazzetta, Pittoni und den beiden Tiepolos.


Das Martin von Wagner Museum (untergebracht in einem Seitenflügel der Residenz) ist eines der bedeutendsten Universitätsmuseen Europas. Seine Bestände antiker und nachantiker Kunst bilden zusammengenommen fünf Jahrtausende Kunst- und Kulturgeschichte ab. Neben der Antikensammlung beinhaltet das Museum eine Gemäldegalerie (und Graphische Sammlung).


In der Gemäldegalerie finden sich Namen wie Gherardo Starnina, Hans Schäufelein, Luca Cambiaso, Bartholomäus Spranger, Pieter Claesz, Jacob Jordaens, Luca Giordano, Gaspare Vanvitelli, Alessandro Magnasco, Januarius Zick, Giovanni Antonio Pellegrini, Matthäus Günther, Francesco Guardi und Giovanni Battista Tiepolo.

Ein Spaziergang durch den Hofgarten schließt sich an.

08:30 Uhr Nürnberg Hbf (Mittelhalle)

LEISTUNGEN
  • Bahnfahrt mit DB / ICE 2. Klasse (Nürnberg ↔ Würzburgburg)
  • Taxitransfer (Würzburg Hbf ↔ Residenz)
  • Führungen
    • Residenz & Staatsgemäldegalerie

    • Wagner-Museum & Hofgarten
  • alle Eintritts-, Führungs- & Lizenzgebühren (lt. Programm)

REISELEITUNG

Angela Lodes, Kunsthistorikerin M.A.


REISEPREIS

pro Person € 80,-


MAXIMAL 10 GÄSTE

Beachten Sie unsere AGB Tagesfahrten.

Stundenplan

Reiseverlauf

11.08 - Dienstag
1. Tag (Nürnberg - Münster 510 km)
Anreise über Altena (Führung Burg Altena) nach Münster. (4 Übernachtungen).
12.08 - Mittwoch
2. Tag
Ganztägiger Aufenthalt in Münster: Stadtspaziergang, Botanischer Garten, Aasee (mit Skulpturenpark) und Promenade.
13.08 - Donnerstag
3. Tag (Ausflug 120 km)
Ausflug: Steinfurt (Kreislehrgarten & Bagno), Haus Welbergen und Kloster Bentlage.
14.08 - Freitag
4. Tag (Ausflug 130 km)
Ausflug: Warendorf (Stadtführung & Besuch NRW Landgestüt) und Rheda (Besuch Schlossgarten).
15.08 - Samstag
5. Tag (Münster - Nürnberg 500 km)
Heimreise über Nordkirchen (Besuch Schlosspark).

Datum

18 Jun 24

Stichwort

Bahnreise,
Museum
Kategorie

Exportieren

Dieses Event als PDF herunterladen oder gleich drucken

Shopping Basket