Berchtesgadener Land

& Bayerische Landesausstellung Regensburg 2021

“Götterdämmerung II – Die letzten Monarchen”


Berchtesgadener Land

Hochalpine Gebirgslandschaften, urwüchsige Täler und unberührte Natur, malerische Dörfer, tief verwurzeltes Brauchtum und Kultur von Weltrang: Das Berchtesgadener Land zählt zu den imposantesten Bergregionen Deutschlands und besticht durch seine unverwechselbare Landschaft ebenso wie die lebendige Tradition.

Königliches Schloss Berchtesgaden

Unterschiedlicher Stilepochen prägen das Königliche Schloss: von der Romanik bis zum Rokoko. Im Lauf der Jahrhunderte wurde es immer wieder erweitert und verändert. Den hochmittelalterlichen Ursprung dokumentieren der Kreuzgang und sein spätromanischer Skulpturenschmuck. Das einstige Stift diente nach 1818 den Wittelsbachern als Jagdschloss. Kronprinz Rupprecht von Bayern (1869-1955) wohnte hier mit seiner Familie von 1922 bis 1933 und ließ die Räume mit Exponaten aus Wittelsbacher Kunstbesitz einrichten. Dazu zählen auch zwei Werke von Tilman Riemenschneider. Der Blick vom Oberen Rosengarten auf den Watzmann gilt als der schönste im ganzen Tal.

Schloss Adelsheim
Das Renaissanceschlösschen wurde 1614 von Stiftsdekan Degenhart Neuchinger errichtet. Jahrhundertelang diente es als nobler Wohnsitz. Schloss Adelsheim wurde 1968 Museum: Es entstand damit eines der bedeutendsten volkskundlichen Museen Bayerns. Der Besucher gewinnt in 13 Räumen ein umfassendes Bild vom Leben der Menschen im Land zwischen Watzmann und Untersberg.

Wallfahrtskirche Maria Gern
Das erste Gnadenbild fand bereits um 1600 seine Verehrung. Aufgestellt in einer kleinen Holzkapelle an der Stelle der heutigen Wallfahrtskirche, nahmen die Pilgerströme immer mehr zu. Infolge wurde die Kapelle durch einen größeren Bau aus Stein ersetzt, woraus 1708 die heutige Kirche Maria Gern entstand. Der barocke Kirchenbau findet seinen stärksten Ausdruck in der Architektur. Schwingende, konkave und konvexe Formen, Kuppeln, Säulengruppen, Giebel und Fensterbekrönungen mit reichem ornamentalem Schmuck rufen im Betrachter den Eindruck von Kraft und Bewegung hervor und bewirken eine Steigerung aller Wirkungen.

Bayerische Landesausstellung 2021
“Götterdämmerung II – Die letzten Monarchen” wird im Haus der Bayerischen Geschichte in Regensburg stattfinden. Sie beschäftigt sich mit dem Schicksal der letzten europäischen Herrschergeneration vor 1918 und schließt an die Bayerische Landesausstellung 2011 “Götterdämmerung. König Ludwig II.” an. Die Ausstellung wird vom Lebensgefühl und den Schicksalen der letzten Herrschergeneration vor der Revolution 1918 erzählen. Kaiserin Sisi und ihre Familie, Queen Victoria und ihre Enkel, das bayerische Herrscherhaus mit Prinzregent Luitpold und König Ludwig III. – sie alle müssen sich veränderten Zeiten stellen. In zehn Ausstellungsräumen werden in acht Kapiteln die Geschichte der “letzten Monarchen” erzählt. 

4 Reisetage

1. Tag: Donnerstag, 03.06.2021 (Nürnberg – Laufen 270 km)
Anreise über Regensburg mit Besuch der Bayerischen Landesausstellung 2021 “Götterdämmerung II – Die letzten Monarchen” nach Laufen (3 Übernachtungen).

2. Tag: Freitag, 04.06.2021 (Ausflug 120 km)
Besuch des Königlichen Schlosses Berchtesgaden (exklusive Privatführung) und Besichtigung der Stiftskirche St. Peter und Johannes der Täufer. Am Nachmittag Fahrt über die Rossfeld-Ringstraße, Deutschlands höchstgelegene, mautpflichtige Panoramastraße führt auf eine Höhe von 1.600 Metern und bietet atemberaubende Ausblicke.

3. Tag: Samstag, 05.06.2021 (Ausflug 100 km)
Besichtigung der Wallfahrtskirche Maria Gern – “Die Kirche mit Watzmann-Blick”. Am Nachmittag Möglichkeit zu einer Wanderung durch die wildromantische Almbachklamm (wetterabhängig).

4. Tag: Sonntag, 06.06.2021 (Laufen – Nürnberg 300 km)
Heimreise vorbei am Waginger See und Tachinger See mit Besichtigungen der Kirche St. Leonhard am Wonneberg und der Wallfahrtskirche St. Coloman.

Kapuzinerhof Laufen
In der historischen Altstadt von Laufen, versteckt hinter einer über 350 Jahre alten Klostermauer, vereint der Kapuzinerhof klösterliche Atmosphäre und moderne Ausstattung. Genießen Sie die regionale Küche im Slow Food-Restaurant des Hotels.

Zur Webseite des Hotels

• Bayreuth Hbf
• Nürnberg P&R Langwasser Süd (Glogauer Str., Ecke Liegnitzer Str.)

weitere Zustiege auf Anfrage

Die Abfahrtszeiten erhalten Sie mit der Reisebestätigung.

 

LEISTUNGEN
  • Fahrt im modernen Reisebus
  • 3 Übernachtungen (siehe Hotel) inkl. Ortstaxe
  • Frühstücksbuffet und Halbpension (als 3-Gang-Wahlmenü)
  • Führungen
    • Bayer. Landesausstellung 2021 “Götterdämmerung II – …” (Haus der Bayer. Geschichte Regensburg)
    • Königliches Schloss Berchtesgaden (exklusive Privatführung)
    • Stiftskirche St. Peter und Johannes der Täufer (Berchtesgaden)
    • Wallfahrtskirche Maria Gern (Berchtesgaden)
    • Wallfahrtskirche St. Leonard am Wonneberg (Wonneberg)
    • Kirche St. Coloman (Taching am See)
  • Wanderung Almbachklamm (wetterabhängig)

  • Fahrt (inkl. Maut) Rossfeldpanoramastraße (wetterabhängig)
  • alle Ausflüge, Besichtigungen, Führungen, Lizenz- & Eintrittsgebühren (lt. Reiseverlauf)

REISELEITUNG & FÜHRUNGEN

Angela Lodes, Kunsthistorikerin M.A.


REISEPREIS

pro Person im Doppelzimmer € 645,-
Einzelzimmerzuschlag € 30,-


MAXIMAL 20 GÄSTE

Durchführung ab 10 Gästen

Für diese Reise gilt Stornostaffel A unserer Reisebedingungen. Beachten Sie bitte auch unsere allgemeinen Reiseinformationen.

Stundenplan

Tag 1

-
Reiseverlauf

Datum

03 Jun 21 - 06 Jun 21

Preis

4 Tage | ab € 645,-

Stichwort

Ausstellung,
Busreise
Kategorie

Exportieren

Dieses Event als PDF herunterladen oder gleich drucken

Shopping Basket